• AI Peanuts
  • Posts
  • 🤑Wer sind die wahren KI Gewinner?

🤑Wer sind die wahren KI Gewinner?

Hallo Freunde!
Am Dienstag haben wir noch über die schnelle Entwicklung beim Thema Video-KI geschrieben, und am selben Tag stellte Toys’R’Us dann auf dem Cannes Lion Festival einen größtenteils mit OpenAI’s Sora erstellten Kurzfilm vor. Aktuell geht’s schnell!

Peanuts für heute:

  • 🤑 Wer verdient im AI-Hype wirklich?

  • 🪦 Amazon arbeitet an ‘ChatGPT Killer’?!

  • 🛠️ Wisdom Plan erstellt individuelle Lernpläne zu jedem Thema

🥜 Die größte Nuss:

🤑Wer sind die wahren KI Gewinner?

Es dürfte viele überraschen, dass die größten Gewinner des aktuellen KI-Hypes nicht die großen Tech-Firmen, KI-Startups oder Newsletter (🫠) sind, sondern eine ganz andere Spezies. Kleiner Tipp: Sie tragen enge, dunkelblaue Anzüge und rühmen sich mit ihren schwarzen Gürteln in PowerPoint. Die Rede ist natürlich von Unternehmensberatern.

Während die Tech-Industrie noch nach Wegen sucht, mit generativer KI Geld zu verdienen, machen die Berater bereits Kasse. Die aktuellen Zahlen der Consulting-Industrie und deren Umsätze mit KI haben auch uns verblüfft:

  • IBM hat mit seinen 160.000 Beratern KI-Projekte im Wert von über 1 Milliarde USD für sich gewonnen.

  • Accenture hat bereits 300 Millionen USD in KI-Beratungsprojekten eingenommen.

  • Bei McKinsey soll ‘generative KI’ dieses Jahr 40 % (!) des Umsatzes ausmachen.

Zur Erinnerung: OpenAI wird in diesem Jahr schätzungsweise rund 3 Milliarden USD Umsatz machen. An diese Zahlen kommen die anderen KI-Startups nicht einmal annähernd heran. Das heißt McKinsey macht in KI-Beratungsprojekten mehr als doppelt so viel Umsatz wie OpenAI.

Die Dynamik ähnelt stark dem Aufkommen des Internets in den 1990ern. Ein Berater berichtet:

„In den 1990ern sagten alle CEOs: ‘Keine Ahnung, was eine Website ist oder kann, aber ich brauche eine.’ Heute sagen die Firmen: ‘Sag mir nicht, was ich bauen soll. Sag mir, was du bauen kannst.’“ - Nigel Vaz.

Die Beratungsleistungen sind vielseitig: regulatorische Fragen (besonders in der EU), Kundenservice-Systeme oder KI-Schutzvorkehrungen zur Fehlerreduzierung. In der Praxis werkelt IBM an der Automatisierung der Bestellannahme bei McDonald’s. McKinsey baut Chatbots für die ING Bank, die keine Finanztipps geben dürfen. Und BCG entwickelt einen Übersetzer, der jede Marketingkampagne in diverse Fremdsprachen übertragen kann.

Und wie läuft das bisher? Mal gut, mal weniger gut. Die größten Herausforderungen sind die Probleme, die uns allen jeden Tag bei den KI-Tools begegnen. Wenn die KI zu 97 % verlässlich ist, z. B. in der Spracherkennung oder bei Coding-Aufgaben, wie gehe ich mit den fehlerhaften 3 % um? Wie schafft man einen Workflow, der die Mitarbeiter produktiver macht, ohne dass mehr Fehler entstehen? Ein Schnittfehler in einer Podcast-Produktion mit Descript ist nicht weiter schlimm, ein fehlerhafter Vertragsentwurf einer Kanzlei dagegen sehr.

Diese neue Welle an Unternehmen ist noch zu jung, um wirklich festzustellen, wo die Umsätze letztendlich gemacht werden. Im Goldrausch von Klondike wurde die Weisheit bekannt: „When others are looking for gold – sell shovels“. Die Schaufeln, die in diesem Goldrausch verkauft werden, sind natürlich die Chips, die NVIDIA zum wertvollsten Unternehmen gemacht haben, und eben auch die Beratungleistungen, die allen anderen helfen, die neue Technologie einzuordnen.

Es bleibt aber spannend zu sehen, wie viel Feinarbeit und Experimentieren die Modelle aktuell noch brauchen. Eine Führungskraft sagte dazu:

„Man muss ständig den neuesten Trends und Erkenntnissen folgen und jedes Mal lernen, wie die KI-Tools reagieren“, sagte sie. „Es ist keine exakte Wissenschaft.“ - Becky Verano.

Das hätten wir kaum besser sagen können. Ein bisschen hoffen wir ja, diese Funktion auch mit diesem Newsletter zu erfüllen. Und wenn’s noch ein bisschen tiefer gehen soll, gibt’s ja immer noch unser offizielles digitales Workbook.

Link zum NYT Artikel

🛠️ Trai it out:

Wisdom Plan — Nicht das erste Tool, das sich dem Thema “Lernen mit KI” widmet, aber dieser Ansatz gefällt uns besonders gut.

Wisdom Plan erstellt zu diversen Themen individuelle Kurse, zugeschnitten auf eure Lernziele und die Zeit, die ihr dafür wöchentlich zur Verfügung hat.

Damit gibt’s jetzt keine Ausreden mehr und ihr könnt endlich französisch/programmieren/Physik/… lernen!

Weitere Neue Tools, Updates & Demos:

  • Figma AI Das beliebte Design Tool erhält ein großes AI Update. Aktuell in Beta, wird stufenweise ausgerollt

  • Voice Agent — Demo eines sehr schnellen KI-Voice Agents

  • Relay — KI-Workflows mit der Möglichkeit für einen “Human in the loop”

  • ZebraCat — Kurze Videos, z.B. für Ads mit KI erstellen

Prompting & Kurse:

  • In diesem Twitter Thread gibt’s Videos eines Prompting-Wettbewerbs mit vielen nützlichen Tips. Link

🍭🍬 Gemischte Tüte

👩‍💻 Tech-News:

  • Die KI-Blase erreicht einen Wendepunkt. Das Navigieren durch das, was als Nächstes kommt, wird entscheidend sein. Dieser Artikel von Sequoia enthält einige interessante Statistiken darüber, wo sich die KI-Einnahmen derzeit befinden. Link

  • Der langsame Rückgang des Marktanteils von Mozillas Firefox ist bekannt, und nach mehreren Entlassungsrunden war die Zukunft ungewiss. Bei der Eröffnungs-Keynote der AIE World’s Fair haben sie jedoch mit neuen KI-Funktionen zurückgeschlagen. Link

  • OpenAI zieht kontroverse Aktienverkaufsrichtlinien zurück und behandelt aktuelle und ehemalige Mitarbeiter gleich. Link

  • Amazon arbeitet wohl heimlich an einem ChatGPT-Killer. Lasst uns abwarten und die sollen liefern! Link

  • Tage nach der Übernahme des Datenbanktechnologieunternehmens Rockset hat OpenAI Multi (früher Remotion), ein Startup, das eine unternehmensfokussierte, videofokussierte Kollaborationsplattform entwickelt, gekauft. Link

  • Chinas ByteDance arbeitet mit Broadcom zusammen, um einen fortschrittlichen KI-Chip zu entwickeln. Link

  • Microsofts Mustafa Suleyman sagt, er liebt Sam Altman und glaubt, dass er es mit der KI-Sicherheit ernst meint. Link

  • OpenAI verzögert das neue Sprachmodell von ChatGPT. Das Modell, das Emotionen verstehen und vermitteln kann, löste Kontroversen aus, da die Standardstimme „Sky“ der Schauspielerin Scarlett Johansson ähnelt. Link

  • Ein genauerer Blick auf die angebliche Energie-Apokalypse der KI. Link

👷 Work:

  • Alter3 ist der neueste humanoide Roboter, der von GPT-4 angetrieben wird. Link

  • Google bringt seine Gemini-KI zu Gmail, um dir beim Schreiben und Zusammenfassen von E-Mails zu helfen. Link

🆕 Neue Anwendungsfelder:

  • NBC wird eine KI-Version der berühmten Stimme des Ansagers Al Michaels für Olympia-Zusammenfassungen verwenden. Link

  • Jugendliche verlassen sich auf KI für psychische Unterstützung. Apps bieten eine kostengünstige Alternative zur Therapie, aber Experten sind skeptisch. Link

🔐 Cybersecurity:

  • Hacker ‘jailbreaken’ mächtige KI-Modelle in einem globalen Versuch, Schwachstellen aufzuzeigen. Link

  • Berichten zufolge plant OpenAI, den Zugang in China zu blockieren. Chinesische KI-Unternehmen könnten die Lücke füllen. Link

  • Politische Deepfakes stehen ganz oben auf der Liste der bösartigen KI-Nutzung, findet DeepMind heraus. Link

  • Erinnerst du dich an den Rabbit-AI-Assistenten? Alle Rabbit r1-Antworten konnten im letzten Monat von Hackern gelesen werden, und Rabbit wusste davon und tat nichts, um es zu beheben. Link

🖼️ Kreativindustrie:

  • Sony, Universal und Warner klagen wegen Urheberrechtsverletzungen durch KI-Musik. Link

🧂 Salty Memes:

Wir wollen uns verbessern! Wie hat dir diese Ausgabe gefallen? Welche Themen wünschst du dir für die Zukunft mehr?

Login or Subscribe to participate in polls.

Bis Dienstag!